DAS ANDERE MIT URNER EICHE

Unsere Barrique-Weine ruhten in Fässern aus Urner Eiche. Sie werden beim Ausbau des Weins zur Lagerung eingesetzt, um das Aromaspektrum und die Gerbstoffe (Tannine) mit Komponenten aus dem Holz wie Vanillin abzurunden. Je neuer das Fass ist, desto intensiver ist sein Einfluss auf den Geschmack des Weines. Eine grosse Rolle spielt der Röstgrad, auch Toasting genannt, also die Stärke des inneren Anbrennens der Dauben für ein Weinfass. Ein Barrique-Wein ist nicht besser oder schlechter als ein konventioneller Wein, aber anders.